Die lang ersehnte Canon EOS 60D ist da

Lange spekulierte man über den Nachfolger der 60D, das begann bereits im Jahr 2009. Andere Stimmen sangen ein Lied davon, dass es doch die 7D gäbe und ein zweistelliger Nachfolger der 50D daher sehr unwahrscheinlich sein würde. Dann gab es aber vor einigen Wochen Bilder im Netz zu sehen, welche die 60D zeigen sollten. Und nun ist sie da und von Canon offiziell noch vor der Photokina in den Pressemitteilungen vorgestellt worden!

Canon EOS 60D

Bildquelle: Canon

Die Canon 60D ersetzt die EOS 50D und ist gedacht für fortgeschrittene und ambitionierte Fotografen, die ihre Fertigkeiten im Bereich Fotografie weiter ausbauen möchten.

Die Kamera verfügt über einen APS-C-Sensor mit 18 Megapixel, einen DIGIC-4-Bildprozessor und schießt 5,3 Bilder pro Sekunde (was weniger ist als bei der 50D mit 6,3 Bildern pro Sekunde) und zeichnet nun auch Videos in Full-HD mit einer wählbaren Bildfrequenz von 30, 25 oder 24 Bildern pro Sekunde auf. Der ISO-Bereich der EOS 60D geht von ISO 100 bis 6.400 und lässt sich auf ISO 12.800 erweitern.

Endlich kommt nun auch das von Canon-Kunden lang ersehnte dreh- und schwenkbare LC-Display, welches gute Voraussetzungen für kreative Foto- und Filmaufnahmen liefert.

Die EOS 60D ist ab Oktober 2010 zum Preis von 1149 Euro UVP im Handel erhältlich. Am Canon-Stand der bevorstehenden Photokina wird sicherlich viel Gedränge herrschen…

Zur Produktseite der Canon EOS 60D.


Über den Autor

Inhaber und Admin dieser Website. Fotografie ist (m)eine Leidenschaft und diese möchte ich auf diesem FotoBlog mit meinen Lesern teilen. Gerne nehme ich Hinweise und Anregungen entgegen. Schreibt mich bitte über das Kontaktformular an.

Kommentare (3)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. Joerg sagt:

    Endlich sieht auch Canon ein, dass ein schwenkbares Display keine ganz so schlechte Sache ist. Tolle Kamera, ich freue mich darauf, sie auf der Photokina mal in die Hand zu bekommen.

  2. Bjoern sagt:

    Das Klappdisplay war nötig, hier musste Canon nun reagieren. Für spannende Perspektive über Kopf oder Bodennah finde ich dieses sehr hilfreich.
    Abzuwarten bleibt jedoch wie das Klappdisplay verarbeitet ist, ob schön robust und solide gebaut oder eher windig und somit störanfällig.
    Ansonsten empfinde ich die 60D jetzt nicht als richtig großen Wurf, die Besitzer der 50D wird es freuen :)

    • Jochen sagt:

      Hi Björn, so sehe ich das auch. Alleine schon, dass die 60D nun kein Magnesiumgehäuse mehr hat, erachte ich als einen Rückschritt. Für mich ist die 60D eher ein Nachfolger der 550D.

Hinterlasse einen Kommentar




Wenn du ein Bild neben deinem Beitrag haben möchtest,
registriere deine E-Mail Adresse bei Gravatar
.